ISSN: 2364-8031

Wasserturm Bad Lauchstädt

Kommentare

Wasserturm Bad Lauchstädt

Sehr geehrte Redaktion,

nach meiner Information ist der Bau des Wasserturmes

eng mit dem Aufbau der Buna-Werke 1936 verbunden.

Die Klinker-Ziegelsteine sind die gleichen wie bei allen

Gebäuden im Buna-Werk. Der Bau des Wasserturmes einschließlich der Wasserleitung vom Wasserwerk Milzau

nach Bad Lauchstädt wurde notwendig zur Versorgung

der zur gleichen Zeit entstandenen Buna-Siedlung am damaligen südöstlichem Stadtrand.

Im 2. Weltkrieg wurde im Frühjahr 1945 versucht, den Turm zu zerstören. Die beiden Bomben verfehlten zum Glück den Turm und schlugen zwischen der Brunnenversandbahn und der Eisenbahnlinie nach Schafstädt ein. 

Im Zusammenhang mit einer Flakstellung(Schutz der Buna-Werke) westlich des Turmes im Winkel zwischen der Eisenbahnlinie nach

Schafstädt und der Straße nach Teutschenthal (Sandstraße) hatte er auch eine strategische Bedeutung.

Die 1946 angebrachte Aufforderung "Wählt SED " hat alle Zeiten überstanden, selbst einen Versuch der Entfernung

vor 1970.

Ihre Seite ist sehr informativ und ich habe virtuell

die Orte meiner Kindheit besuchen können.

s_martius@online.de

Neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <br> <p>
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Wenn Sie dieses Formular absenden, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen unseres Spamschutz-Moduls.