ISSN: 2364-8031

Residenzen & Burgen

Eine Übersicht der Lage aller Objekte aus der Kategorie Residenzen & Burgen erhalten Sie in unserer Karte.

Alte Burg Schraplau
0

Alte Burg Schraplau

Bereits im späten 9. Jahrhundert wird in Schraplau eine Burg erwähnt. Diese war über Jahrhunderte Mittelpunkt verschiedener Geschlechter, die sich nach dieser Burg nannten. Ein Seitenzweig der Querfurter Edelherren hob diese Burg besonders empor, da es nun auch die Edlen von Schraplau gab, die mehrfach Bischöfe stellten.

Apels Gut (Ermlitz)
0

Apels Gut (Herrenhaus) in Ermlitz (Schkopau) im Saalekreis

Auch wenn die Familie Apel das Herrenhaus des Rittergutes von Ermlitz nicht erbaut hat, so ist es heute doch unter ihrem Namen bekannt geworden. Die Leipziger Kaufmannsfamilie war seit dem Jahr 1771 im Ort ansässig, wie ein Gedenkstein auf dem nahen Friedhof verrät.

Burg Querfurt
0

Burg Querfurt im Saalekreis

Die Burg Querfurt ist eine der ältesten, bedeutendsten und schönsten Burganlagen Mitteldeutschlands. In ihren Ausmaßen, von denen gern kolportiert wird, dass die Wartburg sieben Mal auf das Gelände passen würde, zeigt sie deutlich die einstige Bedeutung der Edelherren von Querfurt, die als eines der bedeutendsten Adelsgeschlechter Sachsens gelten dürfen.

Burg Wettin
0

Burg Wettin im Saalekreis

Die Wettiner zählen zu den bedeutendsten sächsischen Adelsgeschlechtern und haben die deutsche und polnische Geschichte wesentlich mitgeprägt. Ihre Stammburg an der Saale ist nur noch in Teilen erhalten und wird heute vor allem als Gymnasium genutzt.

Domäne Langenbogen
0

Domäne (Vorwerk) in Langenbogen im Saalekreis

In Langenbogen stand früher eine Burg, die im 12. Jahrhundert in den Besitz des Erzstifts Magdeburg überging. Als diese Burg - vermutlich im Jahr 1433 - zerstört wurde, erbauten die Erzbischöfe sich ein Schloss, das vor allem für Sommeraufenthalte gedacht war.

Gutshaus Gröbers
0

Gutshaus in der Querstraße (ehem. Hauptstraße) in Gröbers (Kabelsketal) im Saalekreis

Ein großer Gutshof bildet das Zentrum von Gröbers. Das Herrenhaus ist im Stil der italienischen Renaissance gestaltet, stammt aber aus dem späten 19. Jahrhundert. Die großen Wirtschaftsgebäude umschließen den ganzen Hof ("Vierseithof").